EINE
STADT
FÜR ALLE

Initiative Weltoffenes Magdeburg

Rückblick

Impressionen und Anregungen aus Veranstaltungen zurückliegender Aktionswochen sind auf dieser Seite und auf der Facebook-Seite der Initiative Weltoffenes Magdeburg zu finden.

2021 haben im Rahmen der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“  trotz der coronabedingten Einschränkungen über 50 Aktionen und Veranstaltungen stattgefunden. Mit Abstand oder digital wurden kreative Wege gefunden, um auch ohne Infektionsrisiko deutliche Zeichen für ein weltoffenes und tolerantes Magdeburg zu setzen. Mahnwachen, Kundgebungen, Stolperstein-Putzaktionen, Spaziergänge, Lesungen, Filmpräsentationen und vieles mehr stand auf dem Programm. Allein den digitalen Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ haben über 7.000 Magdeburger*innen live per Stream oder später verfolgt. 

Fotoausstellung: KZ im Bild Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg, Haus 1, Bibliothek
In der Bibliothek und auf der Homepage der Hochschule Magdeburg-Stendal werden Bilder aus Auschwitz gezeigt, die Studierende aus Magdeburg während eines Besuches im polnischen „Staatlichen Museum Auschwitz“ aufgenommen haben, ergänzt mit Fotos von Karl-Bernd Karwasz präsentiert, der eine Gedenkstättenfahrt von Magdeburger Studierenden in den 1990er Jahren dokumentiert hat.
10:00 – 18:00
11. Januar 2021
Das Bündnis Solidarisches Magdeburg lädt gemeinsam mit Partnern und Unterstützer*innen am Vorabend der Aktionswoche zu einer Demonstration auf den Universitätsplatz ein, um gegen Faschismus Position zu beziehen, für Solidarität und Selbstbestimmung einzutreten.
18:00 – 21:00
15. Januar 2021
Stolperstein-Putzaktion von Schüler*innen verschieden, im gesamten Stadtgebiet (s. Übersicht)
Anlässlich der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ putzen Schüler*innen im Januar 2021 Stolpersteine in Magdeburg, um ein Zeichen gegen Antisemitismus, Hass und Gewalt setzen.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Akteur*innen, Gründer*innen und Wegbereiter*innen der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt erzählen in einem Film von Hovhannes Martirosyan und Iryna Riabenka über rechte Gewalt in den 90er Jahren und die Anfänge von Auslandsgesellschaft und einewelt haus.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Menschenkette mal anders! überall im Stadtgebiet, Magdeburg
Der AWO Kreisverband Magdeburg ruft alle Magdeburger*innen dazu auf, eine große, bunte, gemalte und gebastelte Menschenkette in Magdeburg zu bilden, durch alle Stadtteile hinweg. Dafür können mit Fenstermalkreide Menschen oder eine kleine Menschenkette ins Fenster oder mit Kreide auf den Gehweg gemalt werden. So kann man Abstand wahren und doch zusammenhalten!
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Trotz der Pandemie will die Ökumenische Initiative „hingucken… denken… einmischen“ für die Themen der Aktionswoche sensiblisieren. Darum schickt sie gemeinsam mit Magdeburger Bookcrosser*innen während der Aktionswoche passende Bücher in der Stadt auf die Reise.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Raum für Demokratie Städtische Volkshochschule Magdeburg, Leibnizstraße 23, 39104 Magdeburg
Während sich die Teilnehmenden derzeit nur in digitalen Räumen zu Sprachkursen treffen, setzt das Team der Volkshochschule am Gebäude sichtbare Zeichen für Vielfalt und Demokratie. In der Aktionswoche leuchten vom 16. bis zum 27.01. die Fenster der Unterrichtsräume jeden Tag aufs Neue mit Statements zu Toleranz und Miteinander in Magdeburg.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
In Erinnerung an die Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar 1945 gestalten Künstler*innen des Theaters Magdeburg seit Jahrzehnten ein Konzertprogramm im Opernhaus. Das Video präsentiert Ausschnitte aus dem für den 16.01.2021 geplanten Konzert.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Mit ausgewählten historischen und aktuellen Texten erheben Magdeburger*innen im Rahmen eines Lese-Marathons ihre Stimmen für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Mehrere Kamerateams des Offenen Kanals Magdeburg haben während der Interkulturellen Woche vom 27.09. bis 04.10.2020 die mehr als 30 Veranstaltungen im Stadtgebiet begleitet. Entstanden ist nicht nur eine Projektdokumentation, sondern ein anrührendes und kraftvolles Zeichen über interkulturelles Engagement in dieser Stadt und ein Spiegel des bunter und vielfältiger gewordenen Magdeburgs.
00:00 – 00:00
16. Januar 2021
Dezentrale Aktionen: Naziaufmarsch verhindern! verschiedene Orte in der Innenstadt, 39104 Magdeburg
Das Bündnis Solidarisches Magdeburg will am 16. Januar klare Kante gegen geplante Nazi-Aufmärsche zeigen und mit einem starken und vielfältigen Gegenprotest deutlich machen, dass in Magdeburg kein Platz für rassistische, nationalistische, antisemitische oder andere menschenfeindliche Einstellungen ist.
10:00 – 20:00
16. Januar 2021
Die Evangelische Nicolai-Gemeinde lädt Menschen aus der Nachbarschaft und darüber hinaus zu einer Mahnwache auf dem Nicolaiplatz ein, um gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu demonstrieren.
10:00 – 20:00
16. Januar 2021
Die Dom-Gemeinde Magdeburg lädt zu einer Mahnwache vor dem Magdeburger Dom (Domplatz) ein, um der Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung zu gedenken und vor (neuen) extremistischen Gefahren zu warnen.
10:00 – 21:30
16. Januar 2021
Buckau – Gemeinsam für Demokratie Bahnhof Buckau, Porsestraße, 39104 Magdeburg
Buckau ist bunt, laut und eine starke Gemeinschaft mit #liebefueralle! Das beweist die Gemeinwesenarbeitsgruppe Buckau. Sie lädt gemeinsam mit Unterstützer*innen zur Mahnwache am Buckauer Bahnhof ein, um öffentliche Räume vor rechter Vereinnahmung zu schützen.
12:00 – 21:00
16. Januar 2021
MAHNWACHE Bahnhof Herrenkrug, 39114 Magdeburg
Der Studierendenrat der Hochschule Magdeburg-Stendal organisieren am Bahnhof Herrenkrug eine Mahnwache, um öffentliche Plätze vor rechter Vereinnahmung zu schützen.
13:30 – 19:00
16. Januar 2021
FRIDAYS FOR FUTURE gegen Rechts, für Klimagerechtigkeit Willy-Brandt-Platz (vor dem Hauptbahnhof), 39104 Magdeburg
Die Klimagerechtigkeitsbewegung Fridays for Future will am 16. Januar 2021 ab 14 Uhr am Hauptbahnhof mit einer Aktionschoreographie ein Zeichen setzen für ein solidarisches Klima und mehr Bewusstsein für die Klimakrise.
14:00 – 20:00
16. Januar 2021
Als Teil des Bündnisses Solidarisches Magdeburg stellt sich das Bündnis Studierende gegen Rechts neonazistischen Gruppen in den Weg und protestiert gemeinsam mit Unterstützer*innen auf einer Kundgebung am Bahnhof Magdeburg Neustadt gegen rechte Gewalt und Faschismus.
14:00 – 23:00
16. Januar 2021
#Ausgehetzt! Kundgebung gegen Rassismus und Menschenverachtung Bahnhof SKET, Schanzenweg, 39104 Magdeburg
Ausgehetzt! Das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt lädt unter diesem Motto am 16.01. ab 15 Uhr zu einer Kundgebung am S-Bahnhof SKET ein, um gegen Hass, Hetze und Ausgenzung zu demonstrieren.
15:00 – 22:00
16. Januar 2021
MAHNWACHE: Zeichen gegen Rechts im Gedenken an die Zerstörung Magdeburgs Vor der Johanniskirche, Johannisbergstraße 1, 39104 Magdeburg
Die Evanglische Studierendengemeinde will im Gedenken an die Zerstörung Magdeburgs ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen und lädt die Magdeburger*innen zur Unterstützung einer Mahnwache an der Johanniskirche ein.
15:00 – 18:00
16. Januar 2021
Ein Friedensweg wird mit Origami-Friedenstauben gestaltet. Zur Mahnwache des Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrums der Evangelischen kirche Mitteldeutschlands sind alle eingeladen, gemeinsam Friedenstexte zu lesen und miteinander zu beten.
15:00 – 20:00
16. Januar 2021
Gedenken, Mahnung, Solidarität Mahnmal Alte Synagoge, Julius-Bremer-Straße | Ecke Breiter Weg
Auch in diesem Jahr will die extreme Rechte zum Gedenktag an die Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg am 16. Januar für eine Rehabilitierung des Nationalsozialismus auf die Straße gehen. Das Bündnis gegen Rechts Magdeburg setzt dagegen das Gedenken, die Mahnung und die Solidarität.
15:00 – 18:00
16. Januar 2021
MAHNWACHE: Zeichen setzen! Für Demokratie und Weltoffenheit Gewerkschaftshaus, Otto-von-Guericke-Str. 6, 39104 Magdeburg
Der DGB Region Altmark-Börde-Harz lädt gemeinsam mit seinen Mitgliedsgewerkschaften und der DGB-Jugend Sachsen-Anhalt zur Mahnwache am Gewerkschaftshaus ein, um für ein weltoffenes und tolerantes Magdeburg einzutreten und Vorurteilen, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz keinen PLatz zu lassen.
15:00 – 20:00
16. Januar 2021
#Ausgehetzt! Kundgebung gegen Rassismus und Menschenverachtung Bahnhof Südost, Welsleber Straße, 39122 Magdeburg
Das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt organisiert am Bahnhof Südost eine Kundgebung, um öffentliche Plätze gegen rechte Vereinnahmung zu schützen und gegen Rassismus und Menschenverachtung zu demonstrieren.
15:00 – 22:00
16. Januar 2021
Die katholische Pfarrei St. Sebastian erinnert während einer Gedenkzeit an die Opfer in Sachsen-Anhalt, die nach rechter Gewalt ihr Leben verloren.
15:00 – 16:00
16. Januar 2021
MAHNWACHE: Kein Platz für rechtes Gedankengut! Wehret den Anfängen! Gedenkstätte ehemaliges KZ-Außenlager (Polte-Werke), Liebknechtstraße 66, 39110 Magdeburg
15:30 – 20:00
16. Januar 2021
Zoom-Demo-Dance-Party-Stream Digital-Angebot (Zoom)
Es ist wieder Zeit, für Weltoffenheit in Magdeburg Gesicht zu zeigen. Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Magdeburg will allen zeigen, dass sie auch in Corona-Zeiten da ist und nicht den Platz frei macht für Egoismus, Geschichtsvergessenheit und Hass. Alle Interessierten sind deshalb eingeladen, bei einer *virtuellen Demo* mitzumachen, die live auf dem Bahnhofsvorplatz gestreamt wird.
16:00 – 18:00
16. Januar 2021
Eine Stadt für alle unter´m Regenbogen Kreuzung, Ernst-Reuter-Allee / Breiter Weg
Gemeinsam mit Interessierten will der CSD Magdeburg ein unübersehbar großes Zeichen für ein Weltoffenes Magdeburg präsentieren. Dafür wird mit vielen Flaggen ein Regenbogenkreis genau auf der Kreuzung Ernst-Reuter-Allee / Breiter Weg aufgebaut.
17:00 – 20:00
16. Januar 2021
Auch wenn das gemeinsame Singen von Friedensliedern zum Auftakt der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ auf dem Alten Markt diesmal nicht möglich ist, sind alle Magdeburger aufgerufen, von Zuhause aus ein deutliches Signal für Weltoffenheit, Demokratie und Toleranz zu senden.
18:00 – 19:00
16. Januar 2021
Die Evangelische Domgemeinde lädt am Abend des 16. Januars zu einer Ökumenischen Abendandacht in den Magdeburger Dom ein, um an die Bombardierung Magdeburgs am Ende des Zweiten Weltkrieges zu erinnern.
21:00 – 21:25
16. Januar 2021
Kerzen anzünden – analog und virtuell überall: zu Hause, auf Straßen, Plätzen und in den sozialen Netzwerken, Magdeburg
Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt ruft alle Magdeburger*innen auf, am 16. Januar um 21.28 Uhr, also zu dem Zeitpunkt, als 1945 die Bombenangriffe auf Magdeburg begannen, eine Kerze anzuzünden. Auch in den sozialen Netzwerken können virtuell Kerzen angezündet und Fotos davon geteilt werden, um somit der Zerstörung und den Opfern zu gedenken und ein Zeichen für ein friedvolles und tolerantes Miteinander zu setzen.
21:28 – 00:00
16. Januar 2021
Die kraftvolle Erzählung von Anna Seghers, die 1945 während ihres Exils in Mexiko entstand, stellt die unbeantwortbare Frage, wann der „richtige“ Zeitpunkt ist, um sich gegen ein menschenfeindliches System zur Wehr zu setzen, Carmen Steinert und Christoph Bangerter lesen diese berührende und aufrüttelnde Geschichte, die zu Solidarität und Zivilcourage aufruft, gemeinsam in einer gekürzten Version im Livestream.
18:00 – 19:00
17. Januar 2021
Kulinarische Reisen Kindertagesstätte Mandala, Hegelstraße 35, 39104 Magdeburg
Die Kinder der Kita Mandala erleben vom 18. bis 21. Januar eine kulinarische Reise durch verschiedene Länder. Sie genießen diese Vielfalt zu allen Mahlzeiten, lernen Zutaten, Herkunft und Zubereitung der Speisen kennen und lassen sich von Team-Mitgliedern aus verschiedenen Kulturen erzählen, was sie mit den verschiedenen Speisen verbindet.
09:00 – 16:00
18. Januar 2021
Musik aus aller Welt Kindertagesstätte Mandala, Hegelstraße 35, 39104 Magdeburg
Die Kinder der Kita Mandala lauschen der Musik aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Sie tanzen und musizieren zur Musik aus den Heimatländern verschiedener Team-Mitglieder, um die Vielfalt der musikalischen Welt kennenzulernen.
09:00 – 12:00
18. Januar 2021
Herzen für Magdeburg rund um das ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg, Johannes-R.-Becher-Str. 57, 39128 Magdeburg
Senior*innen und Mitarbeiterinnen des Alten- und Service-Zentrums haben viele bunte Herzen genäht und getöpfert, die am 18. Januar rings um das Bürgerhaus im Kanenstieg angebracht werden. Sie sollen ein sichtbares Zeichen für ein herzliches Miteinander in der Stadt sein. Alle sind eingeladen, sich ein Herz auszusuchen und damit ein Stück Wärme mit nach Hause zu nehmen.
10:00 – 14:00
18. Januar 2021
Im Volksbad Buckau zeigt eine Ausstellung eine Auswahl der eindrucksvollsten Bilder, die im Rahmen eines Fotowettbewerbes von Magdebuger*innen eingereicht worden sind. Die Ermittlung der Gewinner*innen erfolgt über eine Online-Abstimmung.
16:00 – 16:00
18. Januar 2021
Spiele aus aller Welt Kindertagesstätte Mandala, Hegelstraße 35, 39104 Magdeburg
Die Kinder der Kita Mandala spielen gemeinsam mit Mitarbeiter*innen Spiele aus deren Heimatregionen.
09:00 – 12:00
19. Januar 2021
Im Literaturhaus ist vom 19. Januar bis zum 26. Februar 2021 eine Ausstellung zu sehen, die aktuell meist unbekannte Orte nationalsozialisterischer Bücherverbrennungen dokumentiert und erläutert.
10:00 – 16:00
19. Januar 2021
Im Rahmen einer Ringvorlesung der Hochschule Magdeburg Stendal berichtet die Staatssekretärin und Integrationsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt, Susi Möbbeck, über die aktuelle Situation der Einwanderung in Sachsen-Anhalt.
16:15 – 17:45
19. Januar 2021
An kaum einem Ort gibt es heute eine sichtbare Erinnerung an die Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten am 10. Mai 1933. Während eines Vortrages von Jan Schenck werden diese Orte zmit geschichtlichen Erläuterungen und Erinnerungen von Zeitzeug*innen dargestellt. Begleitend findet eine Ausstellung statt.
17:00 – 18:30
19. Januar 2021
Kerzenfest: Lichter für Frieden und Zusammengehörigkeit Kindertagesstätte Mandala, Hegelstraße 35, 39104 Magdeburg
Die Kinder der Kita Mandala feiern gemeinsam mit dem Mitarbeitenden ein Kerzenfest und erleben die Lichter als Symbol für Frieden und Zusammengehörigkeit.
09:00 – 12:00
20. Januar 2021
Die Katholische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt lädt Interessierte zu einem Zoom-Gespräch mit dem Magdeburger Kabarettisten Lars Johansen ein, um unter anderem der Frage nachzugehen: Welche humorvollen oder ungewöhnlichen Strategien haben sich im Umgang mit Populismus bewährt und was ist dabei zu beachten?
16:00 – 17:30
20. Januar 2021
Gemeinsam mit dem Referenten für Theologie Dr. Uwe-Karsten Plisch gehen Studierende der Evangelischen Studierendengemeinde und andere Interessierte Gender-Fragen im Kontext des christilichen Glaubens auf den Grund.
19:00 – 21:00
20. Januar 2021
Geschichten aus aller Welt Kindertagesstätte Mandala, Hegelstraße 35, 39104 Magdeburg
Die Kinder der Kita Mandala lauschen an diesem Tag besonders intensiv Geschichten aus aller Welt. Sie suchen sich dafür Bücher aus der hauseigenen Kinderbibliothek aus. Team-Mitglieder, die die Sprache der Autor*innen als Muttersprache beherrschen, lesen mehrsprachig vor.
09:00 – 12:00
21. Januar 2021
Während einer Online-Veranstaltung bietet das Fachinformationszentrum Einwanderung der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt Informationen, welche Chancen mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz einhergehen und wie Herausforderungen gemeinsam bewältigt werden können.
16:00 – 17:00
21. Januar 2021
Die Graduate Academy der Otto-von-Guericke Magdeburg lädt Interessierte zu einem Online-Forum zum Thema „Demokratie verstehen – international und national“ ein.
17:00 – 18:30
21. Januar 2021
Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt lädt via Zoom Interessierte zu einem deutsch-französischen Sprach-Café ein.
19:00 – 21:00
21. Januar 2021
Queerer Stolperstein-Spaziergang verschiedene Orte in der Innenstadt, 39104 Magdeburg
Der CSD Magdeburg erinnert an verschiedenen Stolpersteinen in der Innenstadt an das Schicksal von Männern, die wegen ihrer Homosexualität von den Nationalsozialisten umgebracht wurden.
14:00 – 17:00
23. Januar 2021
Der Dialog auf zwei Ebenen zwischen der Autorin Susanne-Luise Kreuzer und dem Autor Ammar Awaniy veranschaulicht die Fluchtbewegungen 1945 und 2015 anhand konkreter, persönlicher Schicksale und stellt so Beziehungen zwischen Ereignissen her, die 70 Jahre auseinander liegen.
17:00 – 19:00
25. Januar 2021
Die Auslandsgesellschafts Sachsen-Anhalt lädt Institutionen, Gewerkschaften, Vereine, Wohlfahrtsverbände und andere Akteure zu einem Online-Treffen ein, um gemeinsam Ideen für die Internationalen Wochen gegen Rassismus im März 2021 zu entwickeln.
14:00 – 15:00
26. Januar 2021
Was Diversity in Theorie und Praxis bedeutet, erkundet die Servicestelle IQ „Interkulturelle Beratung und Trainings“ der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. gemeinsam mit Interessierten in dieser Veranstaltung auf der Plattform MS Teams.
15:00 – 16:30
26. Januar 2021
Der Beirat für Integration und Migration der Landeshauptstadt Magdeburg informiert in einem Online-Gespräch über seine Aufgaben und diskutiert mit Interessierten aktuelle Pläne und Herausforderungen.
16:00 – 18:00
26. Januar 2021
Prof. Dr. Paul Weindling von der Oxford Brookes University, berichtet in einer Online-Veranstaltung der Hochschule Magdeburg-Stendal über Kindertransporte nach Großbritannien im Zeitraum von Dezember 1938 bis September 1939, über Organisation und Ziele, über Kinder, die ankamen und Kinder, die zurückblieben.
16:15 – 17:45
26. Januar 2021
Der Grünstreifen e.V. möchte mehr Aufmerksamkeit für das geplante Bauvorhaben „Neue Synagoge“ erzeugen. In Kooperation und mit finanzieller Unterstützung des Studierendenrates Magdeburg-Stendal wird am zukünftigen Standort in der Julius-Bremer-Straße eine geodätische Kuppel errichtet.
11:55 – 16:00
27. Januar 2021
In einem Online-Vortrag erläutert Gemeindepädagoge Christian Liebchen (Kinder- und Jugendpfarramt, AG Rechtsextremismus) Möglichkeiten der Kirche, sich gegen Rechtsextremismus zu engagieren. Die Teilnehmenden sind aufgefordert, in eine lebendige Diskussion einzusteigen.
20:00 – 22:00
27. Januar 2021
Die israelische Gesellschaft ist sehr stark politisiert. Doch es gibt kein Feld im jüdischen Staat, das so politisch ist wie der Fußball. Der Journalist Felix Tamrut berichtet in seinem Vortrag über Fankulturen in Israel und ihre Wechselwirkungen mit anderen gesellschaftlichen Bereichen.
19:00 – 21:00
28. Januar 2021

„Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ am 16.01.2021. Herzlichen Dank an den Offenen Kanal Magdeburg für die Liveübertragung. Der Mittschnitt ist weiterhin auch in der Mediathek oder über den Youtube-Link oben zu finden. 

2020 haben sich über 120 Organisationen mit ca. 60 Veranstaltungen an der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ beteiligt und damit ein deutliches Zeichen für ein weltoffenes und tolerantes Magdeburg gesetzt. Allein beim Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ sind ca 3.000 Magdeburger*innen zusammengekommen, um gemeinsam für Frieden und Weltoffenheit einzustehen.

Ausstellung „Auschwitz. Ein Ort auf der Erde. Das Auschwitz Album“ Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg, Haus 1, Bibliothek
Die Hochschule Magdeburg-Stendal zeigt vom 07. Januar bis 29. Februar 2020 in der Hochschulbibliothek die Ausstellung „Auschwitz – Ein Ort auf der Erde. Das Auschwitz Album“. Im Zentrum der Ausstellung stehen Fotografien aus dem Auschwitz Album, der einzig bekannten visuellen Dokumentation der Ankunft von ungarischen Juden im Vernichtungslager Auschwitz.
Stolperstein-Putzaktion von Schüler*innen verschieden, im gesamten Stadtgebiet (s. Übersicht)
Anlässlich der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ putzen Schüler*innen vom 13. bis zum 17. Januar 2020 Stolpersteine in Magdeburg, um ein Zeichen gegen Antisemitismus, Hass und Gewalt setzen. Die Schüler*innen werden die Gedenksteine reinigen, Blumen niederlegen und die Biografien der NS-Opfer verlesen. An der Aktion sind Schulen aller Schulformen von der Grundschule bis zur Berufsbildenden Schule beteiligt. Zudem werden Einzelpersonen und weitere Institutionen an der Putzaktion mitwirken.
Vernissage zum Foto-Wettbewerb „Magdeburg – (M)eine Stadt für alle“ Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Straße 57, 39104 Magdeburg
Zahlreiche fotobegeisterte Magdeburger*innen (und alle, die einfach gern dabei sein wollen) sind dem Aufruf von Freiwilligenagentur und Volksbad Buckau gefolgt und haben sich mit Fotos am Wettbewerb „Magdeburg – (M)eine Stadt für alle“ beteiligt. Eine Auswahl der eindrucksvollsten Bilder wird im Volksbad Buckau ab dem 15. Januar ab 18 Uhr ausgestellt.
18:00 – 20:00
15. Januar 2020
Ausstellungseröffnung: „Die Tänzerin von Auschwitz“ Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Bereits am Vorabend der Aktionswoche findet die Eröffnung der eindrucksvollen Ausstellung „Die Tänzerin von Auschwitz“ statt, die die Geschichte der Judenverfolgung anhand des persönlichen Schicksals einer jungen Frau erzählt, die mit ihrem Feind um ihr Leben tanzen musste. Der niederländische Autor und Nachfahre der Holocaust-Überlebenden Roosje Glaser stellt zur Eröffnung sein gleichnamiges Buch vor.
19:30 – 21:00
15. Januar 2020
Lichter gegen das Vergessen Alter Markt, 39104 Magdeburg
Senior*innen und Mitarbeiter*innen des Alten- und Servicezentrums im Bürgerhaus Kannenstieg erinnern mit dem Entzünden von Windlichtern neben verschiedenen Stolpersteinen im Stadtzentrum an Menschen, die während des Nazi-Regimes verfolgt, gefoltert und ermordet wurden.
14:00 – 16:00
16. Januar 2020
Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden“ – Juden im deutschen Fußball City Carré Magdeburg, Kantstraße 3, 39104 Magdeburg
Ausstellung: Jüdische Fußballer, Trainer, Journalisten und Funktionäre haben den Fußball in Deutschland populär gemacht. Sie waren Pioniere des deutschen Fußballs. Sie wurden umjubelt, verehrt und respektiert, galten als Vorbilder im Sinne des sportlichen Gedankens des Fairplays … bis 1933 …
16:00 – 17:30
16. Januar 2020
Laternen-Umzug vom Heumarkt/Charlottentor zum Alten Markt Start zum Laternen-Umzug: Heumarkt, Brückstraße, 39114 Magdeburg
Menschen aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit Laternen und Lampions auf den Weg zum Alten Markt zu machen, um beim Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ dabei zu sein.
17:00 – 18:00
16. Januar 2020
Laternen-Umzug vom Hasselbachplatz zum Alten Markt Start zum Laternen-Umzug, Hasselbachplatz, 39104 Magdeburg
Menschen aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit Laternen und Lampions auf den Weg zum Alten Markt zu machen, um beim Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ dabei zu sein.
17:00 – 18:00
16. Januar 2020
Ferndurst & Wissensweh (Praktikum Spezial) Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg, Haus 1, Bibliothek
Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal berichten von ihren Auslandspraktika. Vetreter*innen der Fachbereiche Journalismus und Water Engineering, sowie des Studiengangs International Vocational Education der Otto-von-Guericke-Universität erzählen von ihren praktischen Erfahrungen in Spanien, Thailand, den Niederlanden und Kanada.
17:00 – 19:00
16. Januar 2020
Laternen-Umzug von der Stadtbibliothek zum Alten Markt Start zum Laternen-Umzug: Stadtbibliothek, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Menschen aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit Laternen und Lampions auf den Weg zum Alten Markt zu machen, um beim Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ dabei zu sein.
17:30 – 18:00
16. Januar 2020
Gemeinsam mit Magdeburger Chören und den Domposaunisten singen Magdeburger*innen aller Altersgruppen im Licht von vielen Hundert Kerzen Friedenslieder, um an die Verantwortung aller Generationen für ein friedliches und tolerantes Miteinander in unserer Stadt zu erinnern.
18:00 – 20:00
16. Januar 2020
Das Ende des Krieges in Magdeburg am 17. April 1945 Gröninger Bad, Gröninger Straße 2, 39122 Magdeburg
Am 17. April 1945 endete in Magdeburg der Zweite Weltkrieg. Ein Filmabend des Aktion Musik e.V. mit Original-Aufnahmen amerikanischer Kriegsberichterstatter versetzt die Zuschauer*innen ins Frühjahr 1945 und lässt sie die Befreiung Magdeburgs miterleben.
18:00 – 20:00
16. Januar 2020
Vortrag zum Luftangriff am 16. Januar 1945 Städtische Volkshochschule Magdeburg, Leibnizstraße 23, 39104 Magdeburg
Im Rahmen eines Vortrages rekonstruieren Mitglieder der Fachgruppe Militär- und Garnisionsgeschichte im Kultur- und Heimatverein Magdeburg e.V. anhand neuer Forschungsergebnisse (unter anderem mit Material aus dem Nationalarchiv London) den Luftangriff der Royal Air Force am 16. Januar 1945 über Magdeburg.
18:00 – 20:00
16. Januar 2020
Gedenkkonzert „Für eine friedliche Welt“ Opernhaus Magdeburg, Universitätsplatz 9, Magdeburg
Künstler*innen setzen musikalisch ein Zeichen für eine friedliche Welt. Zu hören ist die Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 von Ludwig van Beethoven.
20:00 – 21:15
16. Januar 2020
Gedenkkonzert „Ein wahres Elend, der verdammte Krieg“ Forum Gestaltung, Brandenburger Straße 10, 39104 Magdeburg
Das Forum Gestaltung in Magdeburg gedenkt mit einem nunmehr schon traditionellen Konzert anlässlich des Jahrestages der Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar der Opfer von Krieg und Gewalt. Gleichsam gilt es, unmissverständlich die Deutungshoheit über historische Ereignisse nicht jenen zu überlassen, die unschuldige Opfer instrumentalisieren für die Sanktionierung sehr schuldiger Täter.
20:00 – 22:30
16. Januar 2020
Ökumenische Abendandacht: Die Horizonte grollen Dom zu Magdeburg, Domplatz, 39104 Magdeburg
In Erinnerung an die Bombardierung Magdeburgs am 16. Januar 1945 laden die katholische St. Sebastian Gemeinde und die Evangelische Domgemeinde alle Magdeburger*innen in den Dom ein. Der Andachtsimpuls mündet in das Gedenkgeläut um 21.28 Uhr ein.
21:00 – 21:28
16. Januar 2020
Mobiler und solidarischer Tee-Stand verschiedene Orte in der Innenstadt, 39104 Magdeburg
Vitopia und seine Freund*innen werden an verschiedenen Orten Tee ausschenken. Mit Lastenrädern geht es zu Menschen, die mit ALLEN einen Tee teilen möchten. Also Augen nach Lastenrädern und teetrinkenden Menschentrauben aufhalten! Und wer dran denkt, kann gern eine eigene Tasse mitbringen.
16:00 – 20:00
17. Januar 2020
Menschenrechte und hate crime Universität Magdeburg, Zschokkestraße 32, 39104 Magdeburg
Der Vortrag gibt einen Einblick in aktuelle Theorien der Philosophie der Menschenrechte und analysiert, wie diese mit Rassismus und Phänomenen der Hasskriminalität umgehen.
17:00 – 19:00
17. Januar 2020
Alle Magdeburger*innen sind herzlich eingeladen, am 17.01.2019 an einem Umzug mit Kerzen und Musik entlang verschiedener Gedenkorte in der Innenstadt teilzunehmen, um rechten Demonstrationen so wenig öffentliche Räume wie möglich zu überlassen.
17:00 – 20:00
17. Januar 2020
MAHNWACHE am Standort der neuen Synagoge Magdeburg Standort der neuen Synagoge Magdeburg, Julius-Bremer-Straße 3, 39104 Magdeburg
Der Förderverein Neue Synagoge Magdeburg e.V. lädt zur Mahnwache am Standort der neuen Synagoge ein (Banner am Zaun), um angesichts aktueller rechter Bedrohungen gerade diesen Ort zu schützen und vor neuen Gefahren zu warnen.
17:00 – 19:00
17. Januar 2020
MAHNWACHE am Synagogen-Mahnmal Synanogen-Mahnmal, Julius-Bremer-Straße, 39104 Magdeburg
Der Förderverein Neue Synagoge Magdeburg e.V. lädt zur Mahnwache am Synagogen-Mahnmal ein, um der Menschen zu gedenken, die während der Nazi-Herrschaft unter Verfolgung und Folter zu leiden hatten oder umgebracht wurden. Gerade angesichts aktueller rechter Bedrohungen gilt es, diesen Ort den Gedenkens zu schützen und vor neuen Gefahren zu warnen.
17:00 – 19:00
17. Januar 2020
Sambatrommeln für ein Friedensklima in Magdeburg Bahnhofsvorplatz, Willy-Brandt-Platz, 39104 Magdeburg
Sambatrommler geben den Rhythmus an! Erfahrene Musiker*innen präsentieren ihre Kunst und die Evangelische Jugend lädt zum Mitmachen ein.
17:00 – 20:00
17. Januar 2020
MAHNWACHE am Gewerkschaftshaus Am Gewerkschaftshaus, Otto-von-Guericke-Str. 6, 39104 Magdeburg
Die DGB-Jugend Sachsen-Anhalt organisiert am 17.01. zu einer Mahnwache am Gewerkschaftshaus, um öffentliche Plätze vor rechten Aufmärschen zu schützen. Interessierte, die ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit setzen wollen, sind herzlich eingeladen dabei zu sein.
17:00 – 21:00
17. Januar 2020
Die Evangelische St. Nikolai-Gemeinde Magdeburg-Neustadt lädt zu einer Mahnwache auf dem Nikolai-Platz ein, um der Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung zu gedenken und vor neuen rechten Gefahren zu warnen.
17:00 – 19:00
17. Januar 2020
MAHNWACHE am ehemaligen Polte-Lager Ehemalige Polte-Werke, Liebknechtstraße 65-91, 39110 Magdeburg
Das Bündnis gegen Rechts organisiert am ehemaligen Polte-Lager in Magdeburg-Stadtfeld eine Mahnwache, um an die Opfer der Nazi-Herrschaft zu erinnern und diesen historischen Ort vor rechten Aufmärschen zu schützen.
18:00 – 21:00
17. Januar 2020
Eine Stadt für alle unter´m Regenbogen Kreuzung, Ernst-Reuter-Allee / Breiter Weg
Gemeinsam mit vielen Magdeburger*innen will der CSD Magdeburg e.V. ein unübersehbares großes Zeichen für ein weltoffenes Magdeburg präsentieren. Dafür wird ein leuchtender Regenbogenkreis aus Luftballons auf der Kreuzung Ernst-Reuter-Allee / Breiter Weg aufbauen. Dieser Kreis wird mehr als 25 m Durchmesser haben und über 70 m Umfang. Damit dieses Vorhaben gelingt, ist zahlreiche Unterstützung gefragt!
18:00 – 21:00
17. Januar 2020
Mix it! Kurzfilme über die Macht der Gefühle Studiokino Magdeburg, Moritzplatz 1a, 39124 Magdeburg
Im Filmprojekt Mix It! kommen Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Fluchtgeschichte in schulischen Projektwochen zusammen, um gemeinsam Kurzfilme zu erarbeiten. An der Erstellung der Kurzfilme „Gefühlskonsum“, „Jessica sieht rot!“ und „Experiment“ haben Jugendliche der BBS Hermann Beims mitgewirkt. Sie werden 17.01.2020 im Studiokino Magdeburg präsentiert.
18:00 – 19:30
17. Januar 2020
MAHNWACHE: Für Solidarität und Miteinander Islamische Gemeinde, Max-Otten-Straße 10a, 39104 Magdeburg
Die Grüne Jugend Magdeburg lädt zu einer Mahnwache vor der Islamischen Gemeinde Magdeburg ein, um Solidarität mit Menschen aller Religionen zu bekunden und angesichts neuer rechter Gefahren ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen.
18:00 – 21:00
17. Januar 2020
N’Abend!Brot Kulturkollektiv, Arndtstraße 55, 39108 Magdeburg
Wer neue Leute kennenlernen und inspirierende Gespräche führen will, anderen von neuen Ideen berichten oder einfach nur quatschen will, ist beim leckeren Mit-Bring-Abendbrot des Sunrise Magdeburg e.V. genau richtig.
19:00 – 22:00
17. Januar 2020
Block-Party und Solidaritätskonzert Vol. II HOT Alte Bude, Karl-Schmidt-Straße 12, 39104 Magdeburg
Nach hoffentlich erfolgreichen Protesten gegen rechte Aufmärsche wollen AWO und IB den Abend gemeinsam mit einem Konzert und einer Afterhow-Party ausklingen lassen.
20:00 – 02:00
17. Januar 2020
Schule zeigt Courage Breiter Weg, Nähe Alter Markt
Mehr als zwanzig Schulen aus Magdeburg und Umland präsentieren sich mit Infoständen, Aktionen und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, das von dem bekannten Musiker, MDR-Moderator und Courage-Paten Stephan Michme moderiert wird. Der Campus Courage lädt an zahlreichen Ständen und Pavillons zum Bummeln und Verweilen ein.
11:00 – 16:00
18. Januar 2020
Bildung und Konzert mit Martin Rühmann & Friends in der Straßenbahn Neben dem Rathaus Magdeburg, Hartstraße, 39104 Magdeburg
Die Katholische Erwachsenenbildung lädt Interessierte zu einer Bildungs- und Konzertfahrt in der „Hingucken“-Straßenbahn ein. Mit Martin Rühmann and Friends.
11:45 – 14:00
18. Januar 2020
Magdeburg im Nationalsozialismus: Ein Stadtrundgang zu Geschichte und Gegenwart Start zum Stadtrundgang, Willy-Brandt-Platz (Bahnhofsvorplatz), 39104 Magdeburg
Der Stadtrundgang der Evangelischen Sekundarschule Magdeburg thematisiert die Machtübernahme der Nationalsozialisten und die Folgen ihrer Terrorherrschaft. Die präsentierten Orte lenken den Blick auf die Opfer, aber auch auf Täter und Zuschauer in Magdeburg. Start ist auf dem Bahnhofsvorplatz.
13:30 – 15:30
18. Januar 2020
An die Überlebenden Schauspielhaus, Otto-von-Guericke-Str. 64, 39104 Magdeburg
„An die Überlebenden“ – Texte und Lieder gegen das Vergessen. In Gedenken an die Schrecken des 2. Weltkriegs und das Ende des Nationalsozialismus. Im Foyer des Schauspielhauses.
11:00 – 11:30
19. Januar 2020
BFD integriert? Einsatzstelle werden! einewelt haus Magdeburg, Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg
Eine Stadt für Alle setzt auf Beteiligung! Warum dann nicht Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst werden? Interessierte, die sich einen Einblick in das Themenfeld BFD wünschen, können die offene Beratung der Auslandsgesellschaft nutzen.
13:00 – 15:00
20. Januar 2020
Die Brücke: Eine mehrsprachige Lesung für Kinder ab 3 Jahren Literaturhaus Magdeburg, Thiemstraße 7, 39104 Magdeburg
Eine schmale, schaukelnde Brücke führt über den Fluss. So schmal, dass Bär und Riese nicht nebeneinander Platz haben. Es ist schwierig, aber wenn sie zusammenarbeiten und nicht gegeneinander, könnte es klappen.
16:30 – 17:30
20. Januar 2020
Einführungsworkshop „Diversity“ Paritätisches Bildungswerk, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Das Paritätische Bildungswerk bietet einen zweistündigen Einführungsworkshop zum Thema „Diversity“. Ziel ist es, sich über Potenziale und eventuelle Irritationen, die eine zunehmende Vielfalt im Berufsleben und im privaten Alltag mit sich bringen kann, auszutauschen und zu reflektieren.
17:00 – 19:00
20. Januar 2020
Lesung: Alfred Roßner – Lebensretter im Schatten der SS Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Der Textilkaufmann Alfred Roßner ist während des Zweiten Weltkriegs Treuhänder einer Textilfabrik der SS im besetzten Polen, und dennoch hilft er polnischen und jüdischen Menschen. Die Romanbiografie von Hannah Miska erzählt von Mut, widerständigem Verhalten und Zivilcourage in Zeiten von Krieg und Holocaust und zeigt, welche Handlungsspielräume es gab.
17:00 – 18:30
20. Januar 2020
Sexism sells? Neue Werbung und alte Klischees Campus Theater (Otto-von-Guericke-Universität), Johann-Gottlob-Nathusius-Ring 5, 39106 Magdeburg
Während der Veranstaltung des Magdeburger Gender Campus der Otto-von-Guericke-Universität wird anhand von Werbevideos präsentiert, welche Bedeutung Sexismus in der Werbung noch immer hat. Es wird gezeigt, wie Geschlechterstereotype und sexistische Rollenbilder fortgeschrieben und Diskriminierung in Kauf genommen wird.
18:00 – 19:30
20. Januar 2020
Info-Abend: Gefahr aus dem Internet – Rechte Rekrutierung im Netz Evangelische Sekundarschule Magdeburg, Agnetenstraße 14, 39106 Magdeburg (5.OG, Musikraum)
Gefahr aus dem Internet? Facebook? Out? Twitter? Unwichtig? Whatsapp? Eine Gefahr? Wer blickt da noch durch, wenn Jugendliche soziale Netzwerke nutzen und welche Gefahren in Bezug auf Gewalt und Extremismus gibt es dort? Ein Info-Abend mit viel Raum für konkrete Fragen.
18:30 – 20:00
20. Januar 2020
Esther Bejarano & Microphone Mafia OLI Lichtspiele, Olvenstedter Str. 25a, 39108 Magdeburg
Esther Bejarano ging durch die Hölle von Auschwitz und Ravensbrück, erzählt und singt nun auf der Bühne von ihrem Schicksal und Überleben. An ihrer Seite ist die Microphone Mafia, ein Musikprojekt, das drei Religionen, drei Kulturen und drei Generationen eint.
19:00 – 21:00
20. Januar 2020
Bunte Pinsel-Figuren für Toleranz und Vielfalt Jugendkunstschule THIEM 20, Thiemstraße 20, 39104 Magdeburg
Alle Magdeburger*innen sind eingeladen, gemeinsam mit Kunstklassenschüler*innen der Jugendkunstschule Thiem20 einzigartige und farbenfrohe Pinsel-Figuren zu gestalten. Präsentiert auf dem Thiemplatz machen sie die Einzigartigkeit der Menschen in der bunten Gemeinschaft unserer Stadt in einer wachsenden Installation sichtbar.
15:00 – 16:30
21. Januar 2020
Streitgespräch am Suppentopf – Kochen, Reden, Zuhören Städtische Volkshochschule Magdeburg, Leibnizstraße 23, 39104 Magdeburg
Viele Menschen kochen gern und noch lieber diskutieren sie, am liebsten gleich am Küchentisch: über das Schuleschwänzen für`s Klima, Parteien in der Krise, Multikulti und andere Themen, die die Gesellschaft spalten.
18:00 – 21:00
21. Januar 2020
Die Magdeburger Justiz und die Haftanstalt am Moritzplatz 1933-1945 Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg, Umfassungsstraße 76, 39124 Magdeburg
Vortrag von Daniel Bohse über die Justiz Magdeburgs im Nationalsozialismus und die ab 1940 als Strafgefängnis Magdeburg-Neustadt bezeichnete Haftanstalt am Moritzplatz.
18:00 – 20:00
21. Januar 2020
Vortrag und Diashow der Fanbetreung des 1.FC Magdeburg liefern interessante Informationen zur Geschichte der FCM-Vorgängervereine SG Sudenburg, Eintracht Sudenburg, BSG Krupp-Gruson Magdeburg, BSG Stahl Magdeburg und BSG Motor Mitte Magdeburg in der Zeit von 1945 bis 1957.
18:30 – 20:30
21. Januar 2020
Vortrag und Diskussion: Antisemitismus in der DDR Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Angesichts einer neu auflebenden Fremdenfeindlichkeit diskutiert der Herausgeber des Sammelbandes „Antisemitismus in der DDR“, Wolfgang Benz, Traditionen und Wirkungen judenfeindlicher Ressentiments in der DDR.
19:30 – 21:00
21. Januar 2020
LebensLichter: Licht und Wärme aus Vielfalt Spielplatz, Hegelstraße, 39104 Magdeburg
Kinder, Team und Eltern der Kinderbetreuung Mandala nutzen übriggebliebene Kerzenreste der Advents- und Weihnachtszeit oder von Festen zum Jahreswechsel und schaffen gemeinsam eine Stunde der nachhaltigen Begegnung.
16:00 – 17:00
22. Januar 2020
Lebendige Bibliothek: Biographische Erfahrungen vom Krieg damals und heute Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Zeitzeug*innen weltgeschichtlicher Ereignisse wahrzunehmen, ihre Geschichten zu hören, ihre Eindrücke nachzuempfinden und ihre Erfahrungen zu teilen, sind wichtige Bausteine des kollektiven Gedächtnisses unserer Gesellschaft. Die Veranstaltung erlaubt den Blick auf drei sehr verschiedene Erfahrungsberichte vor dem Hintergrund von Krieg und Flucht.
16:00 – 18:30
22. Januar 2020
Kunstausstellung: Magdeburg und Umgebung einewelt haus Magdeburg, Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg
Die Eröffnung der Acrylausstellung „Magdeburg und Umgebung“ von Robert Klein am 22.01.2020 findet im Rahmen der Aktionswoche „EINE STADT FÜR ALLE“ statt. Interessierte sind herzlich zu netten Gesprächen mit Wein und Musik eingeladen.
18:00 – 19:00
22. Januar 2020
Besuch der Synagogengemeinde in Magdeburg Synagogengemeinde Magdeburg, Gröperstraße 1, 39106 Magdeburg
Wie leben jüdische Bürger in Magdeburg heute? Darüber informieren sich Interessierte während eines Besuches der Synagogengemeinde Magdeburg, den die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) initiiert hat. Im Anschluss laden die Studierenden zum Austausch und zu einem Abendessen in die Räume der ESG in die Neustädter Straße 6 in 39104 Magdeburg ein.
19:00 – 20:00
22. Januar 2020
Filmvorführung: JoJo Rabbit Kulturzentrum Moritzhof (Kino), Moritzplatz 1, 39124 Magdeburg
Regisseur und Drehbuchautor Taika Waititi stellt in seinem neuen Film erneut seinen unverkennbaren, von Humor und Pathos geprägten Stil unter Beweis. In der Zweite-Weltkrieg-Satire, die ab 23.01.2020 im Kulturzentrum Moritzhof zu sehen ist, wird das Weltbild eines einsamen deutschen Jungen auf den Kopf gestellt, als er herausfindet, dass seine alleinerziehende Mutter auf ihrem Dachboden ein jüdisches Mädchen versteckt.
17:30 – 19:30
23. Januar 2020
Benefizkonzert „Musik und mehr für eine neue Synagoge“ Festsaal im Palais am Fürstenwall, Hegelstraße 42, 39104 Magdeburg
Der Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg e.V.“ veranstaltet im Palais am Fürtsenwall ein Benefizkonzert mit dem Duo Otto.
18:00 – 20:00
23. Januar 2020
ZwischenRaum und Zeit schauwerk, Breiter Weg 114a, 39104 Magdeburg
Im Co-Working Space der Hochschule Magdeburg-Stendal wollen die Studierenden des Orga-Teams h2goesMD2025 die Formatreihe „ZwischenRaum und Zeit“ initiieren: Jede*r ist eingeladen, Geschichten neu zu erzählen und zu hören, Ideen zu entwickeln und zu teilen, Altes zu erhalten und Neues zu gestalten.
10:00 – 17:00
24. Januar 2020
Ausstellungseröffnung: „Europa – gestern, heute, morgen“ einewelt haus Magdeburg, Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg
Im Oktober 2019 organisierten die EuroPeers in fünf verschiedenen Städten Deutschlands den Fotomarathon „Europa – gestern heute, morgen“ (kofinanziert durch das Europäische Solidaritätskorps der EU). Die schönsten Fotos aus allen fünf Städten sind nun in einer Wanderausstellung zu sehen, die am 25.01.2020 im einewelt haus eröffnet wird.
18:00 – 20:00
25. Januar 2020
Workshop-Brunch „Solidaritätsprojekte beantragen“ einewelt haus Magdeburg, Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg
Der Workshop bietet jungen Menschen Hilfe bei der Planung und Umsetzung von Solidaritätsprojekten, die Europa erlebbar machen.
10:30 – 13:00
26. Januar 2020
Vortrag: Geschichtspolitik der Neuen Rechten Stadtbibliothek Magdeburg, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Der Vortrag von David Begrich (Miteinander e.V.) beleuchtet die rechtsextremen Debatten zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs und die Erinnerung an den Bombenkrieg. Er skizziert die geschichtspolitischen Inszenierungen und deren gesellschaftspolitische Reichweite. In den Blick genommen wird dabei auch das Agieren der so genannten Neuen Rechten.
19:30 – 21:00
30. Januar 2020

„Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ am 16.01.2020. Herzlichen Dank an den Offenen Kanal Magdeburg für diesen Mitschnitt.

Schon an der ersten Aktionswoche 2019 haben sich ca. 110 Vereine, Einrichtungen, Verbände und Schulen an der Gestaltung mit 41 großen und kleinen Veranstaltungen beteiligt. Zum Auftakt „Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ waren ca 2.000 Magdeburger*innen auf den Alten Markt gekommen, um deutlich zu zeigen, dass Hass, Ausgrenzung und rechte Ideologiern in Magdeburg keinen Platz haben.

„Magdeburg singt für eine weltoffene Stadt“ am 16.01.2019. Herzlichen Dank an den Offenen Kanal Magdeburg für diesen Mitschnitt.

Die Initiative Weltoffenes Magdeburg ist ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen und verantwortet die Homepage www.einestadtfueralle.info
V.i.S.d.P. ist der Sprecher*innen-Kreis 

  • Birgit Bursee (Freiwilligenagentur Magdeburg, Einsteinstraße 9, 39104 Magdeburg)
  • Ferdinand Kiderlen (Ev. Sekundarschule Magdeburg, Agnetenstraße 14, 39106 Magdeburg)
  • Monika Peisker (Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg, Hoffnungsgemeinde, Krähenstieg 2, 39126 Magdeburg)
  • Bettina Wiengarn (Offener Kanal Magdeburg, Olvenstedter Straße 12, 39108 Magdeburg)
 

kontakt@einestadtfueralle.info

Realisation: Jesko Döring (2und40.com)

1. DATENSCHUTZ AUF EINEN BLICK

ALLGEMEINE HINWEISE

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

DATENERFASSUNG AUF UNSERER WEBSITE

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website? Die Datenverarbeitung auf der Webseite www.einestadtfueralle.info erfolgt durch den Websitebetreiber. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum entnehmen.

Wie werden Ihre Daten erfasst? Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns Ihre Daten mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch den Server erfasst, auf welchem die Web-Applikation installiert ist. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten und sind nicht unmittelbar ausgewiesen personifiziert.

Wofür nutzen wir Ihre Daten? Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens bzw. zur Kontaktaufnahme verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten? Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an den webseiten-Betreiber wenden. Außerdem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

ANALYSE-TOOLS UND TOOLS VON DRITTANBIETERN

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. ALLGEMEINE HINWEISE UND PFLICHTINFORMATIONEN

DATENSCHUTZ

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

HINWEIS ZUR VERANTWORTLICHEN STELLE

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Eine Stadt für alle
Initiative Weltoffenes Magdeburg

kontakt@einestadtfueralle.info

WIDERRUF IHRER EINWILLIGUNG ZUR DATENVERARBEITUNG

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- BZW. TLS-VERSCHLÜSSELUNG

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

AUSKUNFT, SPERRUNG, LÖSCHUNG

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

WIDERSPRUCH GEGEN WERBE-MAILS

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. DATENERFASSUNG AUF UNSERER WEBSITE

COOKIES

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

SERVER-LOG-DATEIEN

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

4. SOZIALE MEDIEN

FACEBOOK-PLUGINS (LIKE & SHARE-BUTTON)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

TWITTER PLUGIN

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter: https://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter https://twitter.com/account/settings ändern.

5. ANALYSE TOOLS UND WERBUNG

GOOGLE ANALYTICS

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

IP Anonymisierung Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen Datenerfassung Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsdatenverarbeitung Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

6. NEWSLETTER

NEWSLETTERDATEN

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

7. PLUGINS UND TOOLS

YOUTUBE

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

GOOGLE WEB FONTS

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

SOUNDCLOUD

Auf unseren Seiten können Plugins des sozialen Netzwerks SoundCloud (SoundCloud Limited, Berners House, 47-48 Berners Street, London W1T 3NF, Großbritannien.) integriert sein. Die SoundCloud-Plugins erkennen Sie an dem SoundCloud-Logo auf den betroffenen Seiten.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird nach Aktivierung des Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem SoundCloud-Server hergestellt. SoundCloud erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den “Like-Button” oder “Share-Button” anklicken während Sie in Ihrem SoundCloud- Benutzerkonto eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem SoundCloud-Profil verlinken und/oder teilen. Dadurch kann SoundCloud Ihrem Benutzerkonto den Besuch unserer Seiten zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch SoundCloud erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von SoundCloud unter: https://soundcloud.com/pages/privacy.

Wenn Sie nicht wünschen, dass SoundCloud den Besuch unserer Seiten Ihrem SoundCloud- Benutzerkonto zuordnet, loggen Sie sich bitte aus Ihrem SoundCloud-Benutzerkonto aus bevor Sie Inhalte des SoundCloud-Plugins aktivieren.