Ringvorlesung: Kindertransporte nach Großbritannien
16:15 bis 17:45 - 26. Januar 2021
Digital-Angebot (Zoom)

Prof. Dr. Paul Weindling von der Oxford Brookes University, berichtet in einer Online-Veranstaltung über Kindertransporte nach Großbritannien im Zeitraum von Dezember 1938 bis September 1939, über  Organisation und Ziele, über Kinder, die ankamen und Kinder, die zurückblieben.
Der Online-Vortrag mit anschließender Diskussion findet in Kooperation mit dem Projekt „Denken ohne Geländer“ im Rahmen der Ringvorlesung „Einwanderungsgesellschaft — zwischen Diversitätseuphorie und vielfältigen Ungleichheiten“, am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften der Hochschule Magdeburg-Stendal statt.

Anmeldungen sind per Mail an sevasti.trubeta@h2.de möglich.
Kontakt für Nachfragen: Dr. Sevasti Trubeta, Telefon 03931 21873851

Die Ringvorlesung befasst sich mit dem Nexus von Diversität und (Un-)Gleichheit im Kontext der Einwanderungsgesellschaft. Die thematischen Schwerpunkte liegen insbesondere auf Migration, Flucht und Rassismus. Diese Vorlesungsreihe verfolgt das Ziel, wissenschaftliche und öffentliche Diskurse über diese thematischen Cluster sowohl aus einer historischen Perspektive als auch mit Bezug auf die Gegenwart zu beleuchten, und ihre gesellschaftliche Relevanz in den Blick zu nehmen. Die Vortragenden sind Akteure aus der Theorie und Praxis und stellen ihre Forschungsergebnisse bzw. Praxiserfahrung zur Diskussion. Ambivalenzen und Dynamiken der Einwanderungsgesellschaft werden anhand neugewonnener theoretischer und empirischer Kenntnisse zu Migration, Flucht und Rassismus kritisch reflektiert.

Veranstalter

Exportieren

Diese Veranstaltung teilen