Vortrag zum Luftangriff am 16. Januar 1945
18:00 bis 20:00 - 16. Januar 2020
Städtische Volkshochschule Magdeburg, Leibnizstraße 23, 39104 Magdeburg

Im Rahmen eines Vortrages rekonstruieren Mitglieder der Fachgruppe Militär- und Garnisionsgeschichte im Kultur- und Heimatverein Magdeburg e.V. anhand neuer Forschungsergebnisse (unter anderem mit Material aus dem Nationalarchiv London) den Luftangriff der Royal Air Force am 16. Januar 1945 über Magdeburg. Dabei sollen einige fälschliche Darstellungen zum Bomber Command der Royal Air Force und zur Verteidigung durch die Luftabwehr aus den vergangenen Jahren korrigiert und Irritationen ausgeräumt werden. Es wird noch einmal deutlich dargelegt, dass diese Angriffe auch das Ergebnis der Bombardierungen in Coventry, Warschau und Rotterdam durch die deutsche Luftwaffe waren.
Auch an private Schicksale wird erinnert, zum Beispiel an das eines britischen Bomber-Piloten, der in dieser Nacht abgeschossen wurde und in Olvenstedt abstürzte. Kontakte zu Angehörugen der Besatzung in Australien und Großbritannien dienen der Verständigung zwischen den Völkern, um die Wiederholung dieser schrecklichen Ereignisse für immer unmöglich zu machen.
(Bild: Rekonstruktion Menzel)

Veranstalter

Exportieren

Diese Veranstaltung teilen